• Mario

Ein Jahr in der Auftragsfotografie

Aktualisiert: 6. Apr 2018

Es ist nun knapp ein Jahr her… damals startete ich erste Auftragsfotografien und hatte erstmals richtige Auftraggeber - auch die entsprechende Verantwortung.

Ziehen wir Bilanz:

Ich durfte in diesem Jahr 14 Shootings durchführen. Klingt im Nachhinein nicht nach einer hohen Zahl. Wenn ich aber an das Jahr zurückdenke, war es ein ganz schöner Brocken Arbeit. Ich hatte entsprechend nicht mehr viel Freizeit, was aber verkraftbar ist, wenn man seiner Leidenschaft nachgehen kann.

Ich konnte auch vieles ausprobieren. Von der Performance- bis zu Produktfotografie war alles mit dabei. Vor allem aber hat mich überrascht, dass so viele Kunden eine solche Verantwortung in meine Hände legen. Mein zweites Shooting (ich war entsprechend unerfahren) war für die Firma bblubb. Auch heute noch zieren meine Fotos ihren Shop (was mich natürlich enorm freut).

Die vielen Aufträge in diesem Jahr haben mich überrascht. Da ich nebenbei zu 100% als Hochbauzeichner arbeite, musste ich sogar einige Anfragen absagen, da die Zeit dazu fehlte. Es war und ist für mich schwierig die enorme Flut an Shootings zu bewältigen.

Die Shootings an sich, sind nicht der grosse Zeitfresser. Der hohe Aufwand in der Nachbearbeitung macht mir zu schaffen – wortwörtlich. Da ich gerne spezielle Bilder habe, versuche ich dies auch in den Shootings so umzusetzen. Dies erfordert aber einen entsprechenden Mehraufwand in der Nachbearbeitung.

Deswegen werde ich ab dem Sommer 2018 nicht mehr zu 100% in meinem Beruf als Zeichner arbeiten und mein Pensum etwas reduzieren.

Entsprechend biete ich aber auch meine Arbeit ab dem Sommer nicht mehr vollkommen kostenlos an – mit einer Ausnahme:

Ich biete nach wie vor Shootings auf TFP-Basis an. Dies kommt zum Zug, wenn sich jemand kein Fotograf leisten kann, aber eine tolle Idee umsetzen möchte, die auch mich weiterbringt. Ich bin immer auf der Suche nach neuen, spannenden Ideen und oft kommen solche Aufträge von eher kleinen Firmen. Da sich diese meist keinen Fotografen leisten wollen/können und ich nicht auf das Geld angewiesen bin, sind meine Leistungen weiterhin kostenlos, sofern mich das Shooting weiterbringt. Eine Anfrage kostet nichts ;)


Ich freue mich auf die neuen Arbeiten im Jahre 2018 und blicke auf ein spannendes und erfolgreiches erstes Jahr in der Auftragsfotografie zurück.
RAW-PIX orange schwarzer hintergrund.png
raw-pix.png